Idee & Spielregeln

Idee & Spielregeln

Idee

Wettkampfformen wie Cross Country-, Marathon- und Enduro -Rennen gibt’s schon mehr als genug.
Einzigartig ist hingegen ein TrailRIDE-Contest für Biketeams, die nicht gegen die Zeit fahren wollen, sondern denen auch die perfekte Routenwahl durch die schönsten Alpentrails wichtig ist.

Spielregeln

Die Rider wählen aus mehreren Dutzend Wegabschnitten (Trails) selber aus, was sie fahren wollen und können. Jeder dieser Trails ist mit Punkten bewertet. Je länger und je schwieriger ein Stück zu fahren ist, desto mehr Punkte können gesammelt werden.

Dabei ist zu beachten, dass jeder Wegabschnitt nur einmal zählt, egal in welche Richtung er gefahren wird. Das Team, das in der vorgegebenen Zeit am meisten Trails fährt, respektive Punkte sammelt, gewinnt. Für den maximalen Trailspass werden die vorgegebenen Bergbahnen aktiv eingesetzt.

Jedes Team zeichnet die gefahrene Route mit einem GPS Gerät auf. Somit kann nachvollzogen werden, ob die entsprechenden Weg-abschnitte auch tatsächlich korrekt gefahren wurden. Miet-GPS können beim Veranstalter geordert werden.

 

Teams/Kategorien

Der Grischa TrailRIDE ist ein Team-Event für Soulrider und es starten alle Rider in der selben Kategorie. Ein Team besteht aus 2 bis 5 Rider, die den ganzen Tag zusammen auf den Trails fahren.

Briefing/Debriefing

Bevor der Trailritt aber beginnen kann, bereiten sich die Biker am Vorabend nach Bekanntgabe der Trails mit intensiven Kartenstudium vor. Die knifflige Suche nach der optimalen Routenwahl steigert die Vorfreude auf die nächste Tagesetappe. Am Ende eines Trailtages werden beim gemeinsamen Debriefing die gefahrene Etappe nochmals zelebriert.